DOCEPSJPGMP3MP4PDFPNGPPTSVGZIP
Vaillant Group
Vaillant Group

Neue Regelungen für mehr Komfort – neues Gateway für ausführliches Monitoring

Pressemitteilung

  • Digitalisierung

Remscheid, 10. März 2020

  • Reglerfamilie wird erweitert und erhält größere Funktionalität

  • Regelungen lassen sich in ein EEBUS-Smarthome integrieren

  • Heizanlagen per Modbus-Gateway an Gebäudeleittechnik anbindbar

Vaillant baut seine Reglerfamilie weiter aus: Das Unternehmen stellt die Funk-Version des witterungsgeführten Systemreglers sensoCOMFORT, den neuen raumtemperaturgeführten Regler sensoHOME – in einer kabelgebundenen und einer Funk-Variante – sowie die Funk-Fernbedienung VR 92f vor. Vaillant Systeme lassen sich ab sofort per EEBUS ins Smarthome und per Modbus in die Gebäudeleittechnik einbinden.

sensoCOMFORT jetzt auch mit Datenübertragung per Funk

Vaillant bietet den witterungsgeführten Regler sensoCOMFORT jetzt auch in einer Variante mit Datenübertragung per Funk an. Auch der dazu gehörende Außentemperaturfühler ist jetzt als Funk-Variante erhältlich. Die Funk-Variante des sensoCOMFORT stellt den Kontakt zum Heizgerät und zum Außentemperaturfühler ohne Kabel her. So lassen sich Regler und Temperaturfühler frei positionieren. Dies ist ideal für die Modernisierung, weil keine Kabel verlegt werden müssen. Egal, ob mit Datenübertragung per Kabel oder per Funk: Der sensoCOMFORT ist eBUS-fähig. Bis zu neun gemischte Heizkreise, Kaskaden mit bis zu sieben Heizgeräten sowie Hybridsysteme und Systemtechnik wie Photovoltaik- oder Lüftungsanlagen lassen sich mit dem sensoCOMFORT ansteuern. Außerdem sorgt der Regler mit einem beleuchteten Grafikdisplay und einer intuitiven Touch-Bedienung für höchsten Komfort.

Für den Regler sensoCOMFORT bietet Vaillant jetzt auch die neue Funk-Fernbedienung VR 92f an. Damit lässt sich ein separater Heizkreis zum Beispiel in einem Zwei- oder Mehrfamilienhaus steuern. So kann auch eine Einlieger- oder Mietwohnung von dem hohen Komfort des sensoCOMFORT profitieren, ohne dass auf die Gesamtregelung der Heizanlage zugegriffen werden muss. Den Regler sensoCOMFORT können Nutzer mit der sensoAPP für Mobilgeräte auch unterwegs bedienen. Auch die Einzelraumregelung ambiSENSE lässt sich einfach integrieren.

Neu: raumtemperaturgeführter Regler sensoHOME

Neu im Programm ist auch der neue raumtemperaturgeführte Regler sensoHOME. In einer kabelgebundenen und einer Funk-Variante ersetzt sensoHOME die bisherige Reglerserie calorMATIC 370. sensoHOME kann einfache Heizanlagen mit einem Heizkreis, Speicherladung und einer Zirkulationspumpe ansteuern. Im Hinblick auf das Design und die Benutzerführung entspricht der sensoHOME der Reglerserie sensoCOMFORT.

Der sensoHOME eignet sich auch für die Nachrüstung älterer Vaillant Heizanlagen mit eBUS. In Verbindung mit sensoHOME und dem Internetmodul sensoNET VR 921 lassen sich sogar Etagenheizungen im Mehrfamilienhaus internetfähig machen und mit der sensoAPP bedienen. Das schafft auch in der Wohnungswirtschaft neue Komfortmöglichkeiten.

Einbindung in Smarthome

Die Regler sensoCOMFORT, sensoDIRECT und multiMATIC können durch das Internetmodul sensoNET VR 921 ab dem zweiten Quartal 2020 über das Kommunikationsprotokoll EEBUS ins Smarthome eingebunden werden. Beim EEBUS handelt es sich um eine digitale Schnittstelle, die Energiequellen und Energieverbraucher hersteller- und branchenübergreifend verbindet. Über das Protokoll EEBUS können Vaillant Heizungsanlagen mit Photovoltaikanlagen, Batteriespeichern, Elektro-Autos und allen Arten von Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen, Leuchten, Rollläden und sogar Kaffeemaschinen kommunizieren. Damit lässt sich selbst erzeugter Solarstrom bestmöglich nutzen und Energiekosten senken. Alle Vaillant Geräte, die mit dem Internetmodul sensoNET VR 921 serienmäßig ausgestattet sind oder nachgerüstet werden, sind also „Smarthome-ready“.

Modbus-Gateway zur Gebäudeleittechnik

Das neue Modbus-Gateway von Vaillant – ab dem zweiten Quartal 2020 verfügbar – ermöglicht es der Wohnungswirtschaft und Contracting-Anbietern, ihre Vaillant Heizungsanlagen an die Gebäudeleittechnik anzubinden. Modbus ist das in der Gebäudeleittechnik dominierende Kommunikationsprotokoll. Alle per Modbus an die Leittechnik eines Gebäudes angeschlossenen Heizanlagen lassen sich zentral überwachen. Einstellungen können einfach angepasst werden. Auch ein ausführliches Monitoring der angeschlossenen Heiztechnik wird dadurch möglich. Damit lässt sich unter anderem Mietern schnell und sicher nachweisen, wie viel Wärme ihnen das Heizsystem zu welchem Zeitpunkt bereitgestellt hat.

Weitere Informationen bietet Vaillant Deutschland, Berghauser Straße 40, 42859 Remscheid, Vaillant Infoline: 02191 5767920, E-Mail: info@vaillant.de, Web: www.vaillant.de.

Über Vaillant

Vaillant bietet seinen Kunden weltweit umweltschonende und energiesparende Heiz- und Lüftungssysteme, die verstärkt erneuerbare Energien nutzen. Das Produktportfolio umfasst Solarthermie- und Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen, Lüftungsgeräte für Niedrigenergiehäuser, Split-Klimageräte, hocheffiziente Heizsysteme auf Basis fossiler Energieträger sowie intelligente Regelungen.

Kontakt

Jens Wichtermann
Jens Wichtermann

Jens Wichtermann

Direktor Unternehmenskommunikation, Nachhaltigkeit & Politik

Telefon: +49 2191 18 2754

Fax: +49 2191 18 2895

jens.wichtermann@vaillant-group.com
Pressekit

Laden Sie hier das Vaillant Pressekit herunter.

ERROR: No link has been specified!

Artikel teilen