Pressemeldung

Essen / Remscheid, 12.03.2014

Vaillant auf der SHK 2014: Fokus auf Effizienztechnologien und Services

  • Produktportfolio bei Wärmepumpen und Lüftungssystemen erweitert
  • Serviceneuerungen für Fachhandwerkspartner
  • Wärmewende entscheidend für erfolgreiche Energiewende

Der Remscheider Heiz- und Lüftungstechnikspezialist Vaillant präsentiert sich auf der Sanitär- und Heizungsmesse SHK Essen mit umweltfreundlichen Hocheffizienztechnologien und zahlreichen neuen Serviceangeboten für Fachhandwerker.


Zu den Produktneuheiten, die dem Fachpublikum auf der Messe vorgestellt werden, gehören das um zusätzliche Leistungsklassen erweiterte Wärmepumpensystem
aroTHERM sowie eine komplett neue Serie von recoVAIR Systemen zur kontrollierten Wohnraumlüftung. Damit reagiert das Unternehmen auf die steigende Kundennachfrage nach diesen Technologien.

Für Besitzer von Blockheizkraftwerken und Photovoltaik-Anlagen steht mit dem Batteriespeicher eloPACK nun eine technische Lösung zur Verfügung, um den Eigenverbrauchsanteil von häuslich erzeugtem Strom bis auf 85 Prozent zu steigern.

Darüber hinaus stellt Vaillant die neue Generation seines Brennstoffzellen-Heizgeräts und das Vaillant Innovationsprojekt (VIP) vor. Im Rahmen des europaweiten Brennstoffzellen-Demonstrationsprojektes ene.field können sich Hausbesitzer direkt bei Vaillant melden, wenn sie an einem der ersten 140 Brennstoffzellen-Heizgeräten der neuen Generation interessiert sind.
Eine maximale Wärmedämmung und damit eine Minimierung der Bereitstellungsverluste bieten die bodenstehenden, indirekt beheizten uniSTOR Speicher. Nach einer vollständigen Überarbeitung werden sie jetzt in zwei Produktlinien – plus und exclusiv – angeboten.

Serviceangebot für Fachpartner erweitert

Wichtige Serviceneuerungen für Fachhandwerkspartner, die ebenfalls auf der SHK in Essen gezeigt werden, sind Funktionserweiterungen in der Vaillant Planungs-Software planSOFT. Möglich ist fortan ein EnEV-Check, der direkt in einen Online-Förderantrag bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) übernommen werden kann. Der Remscheider Hersteller bietet damit als einziges Unternehmen der Branche eine entsprechende kostenlose Software an. Erweitert wurde innerhalb von planSOFT zudem das Tool zur Planung von Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Zum Start des recoVAIR Lüftungssystems wird Vaillant auch die bislang für diese Produktreihe bestehende Planungsunterstützung ausweiten.

Um seine Fachhandwerkspartner noch handlungsfähiger zu machen, ermöglicht Vaillant zusätzlich zum bekannten Schnellversand von benötigten Bauteilen jetzt auch eine Express-Logistik. Hiermit sind eine Zustellung zum Wunschtermin mit Uhrzeitoption und beliebiger Adresse sowie eine Abholung auch am Wochenende möglich.

Mit PreislisteONLINE können künftig Angebote komfortabler erstellt und die Systemberatung optimiert werden. Der Zugriff auf die digitale Preisliste ist nun über mobile Endgeräte möglich. So können Fachhandwerker beim Kunden durchaus in bis zu 60 Sekunden ein Angebot erstellen. Zudem bietet das Tool die Möglichkeit, einen schnellen Systemvergleich zusammen mit einer überschlägigen Kostenermittlung durchzuführen.

Wärmewende entscheidend für die Energiewende

Bei der Vorstellung der neuen Produkt- und Serviceangebote betonte Vaillant Deutschland-Chef Dr. Marc Andree Groos den Stellenwert der Heiztechnik für die deutsche Energiewende. „Mit ressourcenschonenden und energieeffizienten Technologien trägt die SHK-Branche insgesamt zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende in deutschen Gebäuden bei“, so Groos auf der Pressekonferenz des Unternehmens. „Dennoch schöpfen wir in Deutschland längst nicht das volle Potenzial der möglichen Wärmewende aus.“
Marktzahlen des Branchenverbandes BDH belegen, dass zwar die Nachfrage nach gasbasierten Effizienztechnologien steigt, der Einsatz erneuerbarer Energien im Wärmemarkt aber das niedrigste Niveau seit 2006 erreicht hat. „Um das riesige Energieeinsparpotenzial im Gebäudesektor zu realisieren, müssen die Themen Energieeffizienz und energetische Gebäudesanierung stärker in den politischen Fokus rücken. Langfristig angelegte steuerliche Anreizmodelle würden helfen, den Sanierungsstau aufzulösen. Auch das Mietrecht sollte klarere Rahmenbedingungen für die energetische Sanierung von Mietwohnungen schaffen“, betonte Groos.

Die Vaillant Group ist ein international tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in Remscheid, Deutschland, das in den Bereichen Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnik tätig ist. Als einer der weltweiten Markt- und Technologieführer entwickelt und produziert die Vaillant Group maßgeschneiderte Produkte, Systeme und Dienstleistungen für Wohnkomfort. Das Produktportfolio reicht von effizienten Heizgeräten auf Basis herkömmlicher Energieträger bis hin zu Systemlösungen zur Nutzung regenerativer Energien. Im Geschäftsjahr 2012 erzielte das Unternehmen, das sich seit seiner Gründung 1874 in Familienbesitz befindet, mit mehr als 12.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 2,3 Mrd Euro.

Pressebilder zum Download

Als .zip downloaden Weiteres Pressematerial

Ihre Ansprechpartner