Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Durch Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit Verwendung unserer Cookies einverstanden. Detailliertere Informationen zur Verwendung der Cookies und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Annehmen Ablehnen

Schont die Ressourcen der Natur. Und die Ressourcen unserer Kunden.

Genia Hybrid wärmt und kühlt Haushalte besonders effizient – und verbraucht weit weniger Primärenergie als herkömmliche Technologien. Weil es auch Platz spart, ist das Hybridsystem besonders beliebt bei Menschen mit einem kleinen Zuhause.

Außergewöhnlich sparsam – und verblüffend einfach zu installieren

Wenn das Wort „Hybrid“ fällt, denken viele an ein umweltschonendes Antriebskonzept für Fahrzeuge. Doch auch im Bereich Heiz- und Klimatechnik leistet die Technologie längst einen Beitrag zu mehr Umweltschutz:

Das Hybridsystem Genia Hybrid von AWB verbindet eine Luft-Wasser-Wärmepumpe mit einem Brennwertgerät. Bei hohen Lufttemperaturen im Sommer erzeugt die Wärmepumpe besonders energieeffizient Warmwasser. Im Winter versorgt das sparsame Brennwertgerät die Wohnung mit behaglicher Wärme. Genia Hybrid verbraucht so durchschnittlich 35 Prozent weniger Primärenergie, senkt die CO₂ Emissionen um 35 Prozent und spart 25 Prozent der Heizkosten ein – im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen.

Vor allem das optimal aufeinander abgestimmte Zusammenspiel der Systemkomponenten macht diese beeindruckenden Werte möglich: Der integrierte ExaMaster-Mikrocomputer koordiniert die einzelnen Geräte auf Basis einer Energieeffizienzkalkulation jede Minute neu – und bestimmt so die jeweils günstigste Betriebsweise.

Dass Genia Hybrid inzwischen in vielen Haushalten Ressourcen schont und Kosten verringert, liegt nicht zuletzt an einem weiteren, auf den ersten Blick unspektakulären Vorteil des Systems: Es ist besonders einfach zu montieren.

Aufwendige Grundbohrungen und Bohrungen in Häusern und Gebäuden entfallen größtenteils, ebenso wie komplizierte Anschlüsse an bereits vorhandene Systeme und Anlagen. Durch den geringen Installationsaufwand und das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis rechnet sich der Einsatz von Genia Hybrid auch bei großen Neubauprojekten mit vielen Wohnungen – hier multiplizieren sich die Vorteile von Genia Hybrid.

Wie sich die attraktiven Eigenschaften des Hybridsystems auf die Praxis auswirken, zeigen wir Ihnen nachfolgend an einem Beispiel aus den Niederlanden, der Heimat unserer Marke AWB.

Die Vorteile von Genia Hybrid wirken wie Türöffner. Genauer gesagt: wie Wohnungstüröffner.

Geringer Montageaufwand, optimales Preis-Leistungs-Verhältnis: Genia Hybrid liefert Installateuren überzeugende Argumente für den Einsatz des Systems bei umfangreichen Sanierungs- und Neubauprojekten.

  • –35%

    Energieverbrauch

  • –25%

    Heizkosten

  • –35%

    CO₂-Emissionen

Es ist so einfach. Fast wie Plug-and-play.

Auf das Hybridsystem Genia Hybrid angewendet, bekommt die schon ein wenig abgenutzte Redewendung „weniger ist mehr“ eine ganz neue Bedeutung.

GeniaHybrid hat es Leeuwarden leicht gemacht, grüner zu werden

Einsatzort: Leeuwarden, Provinz Friesland, Niederlande. Projekt: Neubau von 88 Wohnungen, Wohn- und Geschäftszentrum Bilgaard. Aufgabe: Installation Hybridsystem Genia Hybrid.

Verblüfft beobachtete Sander van der Wagen, Projektmanager bei einem großen niederländischen Bauunternehmen, die raschen Fortschritte, die sein Handwerkerkollege bei der Montage des Genia Hybrid Systems machte. Für den Fachmann war unübersehbar, dass die Installation geradezu mühelos verlief – sehr zur Freude des Kollegen, der seine routinierten Handgriffe mit einem Pfeifkonzert begleitete. Sander staunte: „Es ist so einfach. Fast wie Plug-and-play!“

Neue Erfahrungen mit einer neuen Technologie

Für Sander eine neue Erfahrung. Viele Heizsysteme sind extrem komplex – auch bei der Montage. Das bringt Installateure zur Verzweiflung und treibt die Kosten in die Höhe. Ganz abgesehen davon, dass die Technologie meist auch noch viel Platz beansprucht.

Sparsam – aber wie?!

Bei der Planung des Bilgaard-Projekts – ein Einkaufszentrum mit integrierten Wohnungen – verfolgten die niederländische Stadt Leeuwarden und der Bauherr ein gemeinsames Ziel: Ein Heizsystem sollte die 88 Apartments mit Wärme und Warmwasser versorgen. Doch die Zeit für die Realisierung des Projekts war knapp. Erschwerend kam hinzu, dass die räumlichen Kapazitäten begrenzt waren. In den kleinen Wohnungen konnte die Anlage jeweils nur in die Abstellkammer eingebaut werden – Raum, den die Bewohner dringend für die Waschmaschine benötigten.

Genia Hybrid überzeugte Stadt und Bauherrn

Mit dem AWB Genia Hybrid war bald die ideale Lösung gefunden. Das Hybridsystem erhielt den Zuschlag, weil die Installation schnell und einfach vonstattengeht und es in den Wohnungen nur 0,1m³ Raum beansprucht: Das Brennwertgerät lässt sogar genug Platz für die Waschmaschine. Die zweite Hauptkomponente des Systems – die Genia Air Luft-Wasser-Wärmepumpe – wird außerhalb der Wohnungen untergebracht, zum Beispiel wie in Leeuwarden auf dem Dach.

Zentrale Systemkomponente: die Spardose

Der Heizungsinstallateur stoppte sein Pfeifkonzert plötzlich.

„Wie, schon fertig?“, fragte Sander van der Wagen.

„Nicht ganz. Ein Teil muss ich noch einbauen.“

Der Handwerker präsentierte Sander ein kleines Gerät, als wäre es ein Geschenk.

„Wissen Sie, was das ist?“

Sander war klar, dass der Mann einen ExaMaster in den Händen hielt: Der Mikrocomputer berechnet minütlich die Energieeffizienz des Systems und entscheidet, welche Komponente Wärme und Warmwasser erzeugt oder die Wohnung kühlt.

„Natürlich weiß ich es. Das ist die Spardose.“

Nun war es der Installateur, der staunte.

„Ist doch ganz leicht: Weil die Box clever kalkuliert, sparen die Bewohner 25 Prozent Heizkosten ein. Und was machen die Leute mit dem Geld?“

Der Handwerker zuckte ratlos mit den Schultern.

„Na, das geben sie unten im Shoppingcenter mit Freuden aus!“

Unsere Marken

  • Vaillant

    Langlebige Qualität „made in Germany“, Effizienz, Innovationskraft, Nachhaltigkeit: Produkte von Vaillant verwirklichen eine Vielzahl der Ideale deutscher Ingenieurskunst – und erfüllen als Systemlösungen höchste Ansprüche.

    Zur Marke
  • AWB

    Schon seit 1934 steht die niederländische Marke für hohe Qualität zu einem guten Preis – und für einen engagierten Service. Das Unternehmen aus Helmond pflegt eine intensive Partnerschaft zum Fachhandwerk.

    Zur Marke
  • Bulex

    In Belgien sind ganze Generationen mit der zuverlässigen, sparsamen Heiztechnik von Bulex aufgewachsen – der Name dieser mehr als 80 Jahre alten Marke gilt bei Flamen und Wallonen zugleich als Synonym für Gas-Heizgeräte.

    Zur Marke
  • DemirDöküm

    DemirDöküm Produkte sind in ihrem Heimatland genauso beliebt wie in vielen anderen Ländern der Welt: Die türkische Marke liefert ebenso effiziente wie solide Heizgeräte, Airconditioner, Radiatoren und mehr nach Afrika, in den Nahen und Mittleren Osten, nach Zentralasien – und sogar bis nach China und Chile.

    Zur Marke
  • Glow-worm

    Auf dem britischen Markt sind Produkte von Glow-worm äußerst beliebt: Die Geräte gelten als besonders verlässlich, sparsam und leicht zu bedienen. Glow-worm versorgt seine Kunden bereits seit mehr als 75 Jahren mit Wärme und Warmwasser.

    Zur Marke
  • Hermann Saunier Duval

    Die italienische Marke Hermann Saunier Duval punktet auf dem heimischen Markt vor allem mit soliden Brennwertgeräten, die sich durch maximale Effizienz auszeichnen – die moderne Technologie entlastet sowohl die Umwelt als auch das Budget vieler Haushalte.

    Zur Marke
  • Protherm

    Die Marke mit Fokus auf Mittel- und Osteuropa erfreut sich seit mehr als zwei Jahrzehnten in vielen Ländern großer Beliebtheit, weil sich der Service ganz an Kundenwünschen orientiert – und weil die Produkte mit dem Panther-Logo außergewöhnlich langlebig und zuverlässig sind.

    Zur Marke

Es wurden keine Ergebnisse gefunden. Bitte treffen Sie eine neue Auswahl.

Weitere Themen

Vision

Dieses Ziel haben wir fest im Blick

Geschichte

Mehr als nur Historie. Die Vaillant Group im Wandel der Zeit.

Erfolg verpflichtet

Nach langen Jahren intensiver Arbeit im Nachhaltigkeitsprogramm S.E.E.D.S. hat es Vaillant geschafft: Das Unternehmen wurde als Deutschlands nachhaltigstes Großunternehmen ausgezeichnet.