Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Durch den Besuch dieser Website erklären Sie sich mit den Inhalten unserer Cookie Richtlinie einverstanden. Datenschutzerklärung

Annehmen Ablehnen

2

Mediakit

Download as ZIP

Sie haben noch keine Medien zu Ihrem Mediakit hinzugefügt. Wenn Sie einen Download auswählen,können Sie ihn gleich hier herunterladen.

Pressemitteilung

Frankfurt am Main/Remscheid, 15. März 2011

Vaillant auf der ISH 2011 - Vaillant präsentiert sich als erster Komplettanbieter für Kraft-Wärme-Kopplung im kleinen Leistungsbereich

  • Effizienztechnologien zur Schonung von Ressourcen und Umwelt
  • Mikro-KWK-System für Einfamilienhäuser komplettiert ecoPOWER-Serie
  • Neu: ecoPOWER Service-Wunder für KWK-Kunden

Der Remscheider Heiz-, Lüftungs- und Klimatechnikspezialist Vaillant präsentiert sich auf der Internationalen Sanitär- und Heizungsmesse (ISH) in Frankfurt am Main mit ressourcenschonenden, umweltfreundlichen Hocheffizienztechnologien. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Kraft-Wärme-Kopplungssystemen für den Gebäudebereich. Daneben stehen Produktneuheiten im Bereich Wärmepumpen und Brennwerttechnik im Mittelpunkt, Softwarelösungen für Planer und das Fachhandwerk sowie die konsequente Erweiterung von Vaillant Serviceangeboten für Fachpartner und Endkunden.

„In der Diskussion über einen möglichst ressourcenschonenden Einsatz von Energie ist der Einsatz von kleinen Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen im Gebäudesektor derzeit das beherrschende Thema. Mikro- und Mini-KWK-Anlagen ermöglichen eine dezentrale Erzeugung von Wärme und Strom am Ort des Verbrauchs. Dies ist eine der effizientesten Lösungen zur Energieversorgung von Gebäuden, insbesondere auch von Millionen älterer Bestandsbauten“, so Dr. Carsten Voigtländer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vaillant Group.

Neben der Schonung von Ressourcen führt der Einsatz von dezentralen KWK-Anlagen auch zu einer erheblichen Verringerung von Schadstoffemissionen. Dies liegt daran, dass KWK-Anlagen den eingesetzten Energieträger doppelt nutzen und die ineffiziente Stromproduktion im Großkraftwerk ersetzen. Die Technologie wird deshalb den erneuerbaren Energien gleichgestellt und von der Bundesregierung umweltpolitisch unterstützt.

„Der Markt für dezentrale Heizkraftwerke befindet sich erkennbar im Aufbruch. Überwiegend drückt sich dies noch in verstärkter Aktivität bei Forschung und Entwicklung aus. Vaillant ist schon einen Schritt weiter. Bereits heute verfügen wir als einziger großer Hersteller und Servicedienstleister über eine umfassende Produktpalette, die KWK-Anlagen für den Einsatz im kleinen Einfamilienhaus bis hin zum größeren Gewerbebetrieb abdeckt“, so Dr. Voigtländer weiter.

  • Ein besonderes Highlight des Messeauftritts von Vaillant bildet die offizielle Vorstellung des Mikro-KWK-Systems ecoPOWER 1.0. Mit einer kleinen Leistung von 1 kW elektrisch und 2,5 kW thermisch ist das gemeinsam mit dem japanischen Technologiekonzern Honda entwickelte System speziell für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäusern ausgelegt. Damit stellt Vaillant dem Markt eine lange Zeit fehlende Technologie zur Verfügung. Aufgrund eines sehr hohen elektrischen Wirkungsgrades von 26,3 Prozent übertrifft ecoPOWER 1.0 alle vergleichbaren KWKSysteme im kleinen Leistungsbereich.
  • Mit dem 1.0er System erweitert Vaillant seine ecoPOWER-Serie erneut, um ein zusätzliches KWK-Segment abzudecken. Das leistungsstärkere Modell ecoPOWER 4.7 ist bereits seit mehr als zehn Jahren erfolgreich im Markt etabliert und in mehreren tausend Gebäuden im Einsatz. Überwiegend sind dies größere Mehrfamilienhäuser und mittlere Gewerbebetriebe mit einem Wärmebedarf von mehr als 45.000 kW jährlich. Im Jahre 2009 wurde mit ecoPOWER 3.0 eine zweite Modellvariante für einen Wärmebedarf von 25.000 bis 45.000 kW jährlich eingeführt. Beide Mini-BHKW sind die einzigen leistungsmodulierenden BHKW ihrer Klasse. Betreiber der Anlagen profitieren dadurch von längeren Betriebszeiten und einer signifikant höheren Produktion von Strom für den Eigenbedarf.

Service-Wunder für ecoPOWER-Kunden

Eigens für die ecoPOWER-Kunden stellt Vaillant das ecoPOWER Service-Wunder zur ISH 2011 vor. Betreiber von KWK-Anlagen profitieren von staatlichen Zulagen, steuerlichen Vergünstigungen und können Strom, der nicht für den Eigenbedarf genutzt wird, verkaufen. Betreiber eines ecoPOWER jeder Leistungsklasse können über das Service Wunder alle Genehmigungen, Anmeldungen, Zulassungen und jährlich neu erforderlichen Anträge rund um die Inbetriebnahme und den Betrieb ihres Vaillant BHKW rechtzeitig von Vaillant vorbereiten lassen und bekommen diese zur Verfügung gestellt. Das Programm ergänzt das Vaillant Förder-Wunder, mit dem das Unternehmen dafür sorgt, dass Käufer von Vaillant Heizsystemen alle maximal zur Verfügung stehenden Fördergelder für ihr neues Heizsystem beantragen können.

ISH Produktneuheiten im Überblick

Neben der Kraft-Wärme-Kopplung legt Vaillant bei den auf der Branchenleitmesse vorgestellten Produktinnovationen wie in der Vergangenheit einen erkennbaren Schwerpunkt auf effiziente Lösungen auf der Basis erneuerbarer Energien und moderner Brennwerttechnik.

  • Die weltweite erste Zeolith-Gas-Wärmepumpe zeoTHERM ist ab sofort in einer Exklusiv-Variante mit drei Solar-Vakuum-Röhrenkollektoren und einem 400 Liter fassenden geoSTOR Solar-Warmwasserspeicher für Wärmepumpen erhältlich. Das einzigartige Hybridsystem verbindet moderne Gas-Brennwerttechnik, Solarthermie und die natürlichen wärmeerzeugenden Eigenschaften des Minerals Zeolith. Der Gesamtnutzungsgrad beider Systemvarianten wurde weiter auf 136 Prozent (Hs) erhöht.
  • Mit dem neuen Brennwertkessel icoVIT exclusiv setzt Vaillant ein Zeichen in der wirtschaftlichen Nutzung des Energieträgers Öl. Neben einem zweistufigen Gebläsebrenner, der einen effizienten Betrieb ermöglicht, und einer Weiterentwicklung des bewährten Edelstahl-Glattrohr-Wärmetauschers ist fortan auch die Möglichkeit zur Kaskadierung serienmäßig vorgesehen. Erstmals können mit einem Öl- Brennwertkessel dadurch Heizleistungen bis 70 kW erreicht werden.
  • Um seine Wärmepumpen zukünftig in intelligente Stromnetze (Smart-Grids) einzubinden, stellt Vaillant in einem eigenen Highlight-Bereich den Prototyp einer sogenannten Smart-Box vor. Die Smart-Box verarbeitet Tarifinformationen vom Energieversorger und entscheidet auf Basis der Daten, wann die Wärmepumpe für die Wärme- und Warmwasserversorgung in Betrieb gehen soll. Ziel ist die Senkung der Betriebskosten durch die Laufzeitverschiebung in Zeitfenster mit günstigeren Strompreisen.

Softwarelösungen für verbesserte System-Auslegung und Planung

Neben weiteren Produktneuheiten wie der komplett überarbeiteten Brauchwasser-Wärmepumpe geoTHERM VWL BM/2 und BB/2, der neuen Reglergeneration calorMATIC und dem geoSTOR Solar-Warmwasserspeicher für Wärmepumpen präsentiert Vaillant auch neue und verbesserte Softwarelösungen für Planer und das Fachhandwerk.

  • Eine erweiterte Version von planSOFT erlaubt fortan die Auslegung von Trinkwasser- und Pufferspeichern. Darüber hinaus wurde das Programm zur Auslegung von Wärmepumpen im Hinblick auf die gesetzlichen Vorschriften der TA-Lärm für Luft/Wasser-Wärmepumpen erweitert. Eine Lüftungsberechnung zur Einhaltung des Feuchteschutzes für Gebäude beim Einsatz einer kontrollierten Wohnraumbelüftung ist ebenfalls möglich. Die Software steht allen Fachhandwerkspartnern des Remscheider Unternehmens kostenfrei zur Verfügung.
  • Zusätzlich bietet Vaillant mit geoSOFT ein neues Programm für Planungsbüros und Fachhandwerker. Das Programm ist für erfahrene Wärmepumpen-Spezialisten geeignet und errechnet unter Berücksichtigung geothermischer Potenziale alle für eine Erdsondenbohrung relevanten Daten – von der Bohrtiefe bis zu jährlichen Temperaturverläufen in der Wärmequelle.

Ausbau von Vaillant Servicedienstleistungen

Der Inbetriebnahme-Service des Vaillant Werkskundendienstes wurde für zusätzliche Systeme erweitert. Neben dem bestehenden Service für Wärmepumpen können Fachpartner den Remscheider Werkskundendienst auch für Öl-Brennwert- und Solaranlagen in Anspruch nehmen.

Im Rahmen von TrainingAKTIV baut Vaillant sein Schulungsangebot für Fachpartner weiter aus. Auch hier steht die Qualifizierung von ausgewählten Fachpartnern für die Installation und Inbetriebnahme des Mikro-KWK-Systems ecoPOWER 1.0 im Mittelpunkt. Verstärkt wird das Remscheider Unternehmen künftig sein Angebot an Online-Trainings erweitern sowie spezialisierte, herstellerübergreifende Trainings zu Branchenthemen und einzelnen Technologien durchführen.

Weitere Produktinnovationen und Serviceangebote stellt Vaillant vom 15. bis zum 19. März 2011 auf der ISH in Frankfurt, Halle 8.0, Stand B 93, vor.

Über Vaillant

Vaillant bietet seinen Kunden weltweit umweltschonende und energiesparende Heiz- und Lüftungssysteme, die verstärkt erneuerbare Energien nutzen. Das Produktportfolio umfasst Solarthermie- und Photovoltaik-Anlagen, Wärmepumpen, Pellet-Heizkessel, Lüftungsgeräte für Niedrigenergiehäuser, Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, hocheffiziente Heizsysteme auf Basis fossiler Energieträger sowie intelligente Regelungen.

Downloads

Pressemeldung: ISH-Group-Zusammenfassung

Medienkontakt

Dr. Jens Wichtermann
Direktor Unternehmenskommunikation, Nachhaltigkeit & Politik

Telefon: +49 2191 18-2754
Fax:  +49 2191 18-2895
jens.wichtermann@vaillant-group.com