Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Durch den Besuch dieser Website erklären Sie sich mit den Inhalten unserer Cookie Richtlinie einverstanden. Datenschutzerklärung

Annehmen Ablehnen

2

Mediakit

Download as ZIP

Sie haben noch keine Medien zu Ihrem Mediakit hinzugefügt. Wenn Sie einen Download auswählen,können Sie ihn gleich hier herunterladen.

Pressemitteilung

Frankfurt a. M. / Remscheid, 15. März 2011

geoTHERM: neue Warmwasser-Wärmepumpe

  • Technischer Aufbau, Gerätedesign und Regelung optimiert
  • Warmwasser-Wärmepumpe geeignet für Einsatz im Baubestand
  • Umgebungsluft wird Wärme und Feuchtigkeit entzogen
  • Luftansaugstutzen für optionales Luftkanalsystem bereits serienmäßig integriert

Der Heiz- und Lüftungstechnikspezialist Vaillant hat den Fachbesuchern auf der ISH Energy 2011 in Frankfurt eine neue Warmwasser-Wärmepumpe zur Aufstellung im Einfamilienhaus vorgestellt. Das Produkt ermöglicht die leichte Einbindung erneuerbarer Energieträger in die Warmwasserversorgung eines Gebäudes. „Wir schätzen die Bedeutung der Warmwasser-Wärmepumpe im künftigen Energiemix zur Versorgung von Wohnhäusern sehr hoch ein“, erläutert Andreas Christmann, Leiter Produkt & Marketing bei Vaillant Deutschland. „Wenn beispielsweise der Aufstellplatz begrenzt ist, bietet eine Warmwasser-Wärmepumpe die denkbar einfachste Möglichkeit von regenerativen Energien zu profitieren. Die neue Warmwasser-Wärmepumpe eignet sich insbesondere zum Austausch alter Warmwasserspeicher.“

Als reine Luft/Wasser-Wärmepumpe gewinnt die geoTHERM VWL BM/2 und VWL BB/2 die Wärme aus der Umgebungsluft, z. B. dem Kellerraum, in dem sie steht. Durch Kompression wird die Wärme auf ein nutzbares Niveau gebracht und damit der Speicherinhalt erwärmt. Gleichzeitig wird der Umgebungsluft die Feuchtigkeit entzogen. „Das ist für viele Nutzer im Baubestand ein weiteres Argument“, erläutert Christmann dazu. „Gerade in ungedämmten Kellerräumen von Altbauten kann sich im Sommer eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit bilden, die zu Schimmelpilz und langfristig sogar zu Bauschäden führen kann. Beim Wärmeentzug der Umgebungsluft wird die Feuchtigkeit als Kondensat abgeleitet.“

Zwei Modellvarianten ermöglichen eine individuelle Nutzung. In Variante eins enthält die Warmwasser-Wärmepumpe einen Wärmetauscher zur optionalen Nachheizung durch den Wärmeerzeuger. Die alternative Ausführung enthält dagegen zwei Wärmetauscher, die zum einen der Einbindung des Wärmeerzeugers dienen, zum anderen eine zusätzliche Anschlussmöglichkeit für eine Solaranlage bieten. Alternativ zu einem vorhandenen Wärmeerzeuger kann auch der serienmäßig integrierte Elektroheizstab zur Nachheizung eingebunden werden.

Beim neuen Modell sind die bislang separat erhältlichen Luftansaugstutzen bereits serienmäßig integriert. Über ein Luftkanalsystem kann so auch die Luft aus warmen Räumen wie dem Bad oder der Waschküche angesaugt werden, um Wärme und Feuchtigkeit zu entziehen. Bereits ab 5 °C kann Wärme aus der Umgebungsluft genutzt werden.

Die Bedienung wurde entsprechend der aktuellen Erfordernisse ausgestattet. Die Heizleistung beträgt 1,8 kW, das Fassungsvermögen 260 Liter. Die Speichertemperatur ist individuell einstellbar. Integriert ist auch eine Legionellenschutzfunktion.

Weitere Produkt- und Serviceinformationen bei Vaillant Deutschland, Berghauser Str. 40, 42859 Remscheid, www.vaillant.de, info@vaillant.de, Tel.: 02191 18-0.

Über Vaillant

Vaillant bietet seinen Kunden weltweit umweltschonende und energiesparende Heiz- und Lüftungssysteme, die verstärkt erneuerbare Energien nutzen. Das Produktportfolio umfasst Solarthermie- und Photovoltaik-Anlagen, Wärmepumpen, Pellet-Heizkessel, Lüftungsgeräte für Niedrigenergiehäuser, Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, hocheffiziente Heizsysteme auf Basis fossiler Energieträger sowie intelligente Regelungen..

Downloads

ISH-2011-geoTHERM-VWL-BM

Pressemeldung: ISH-2011-geoTHERM-VWL-BM-BB

Medienkontakte

Dr. Jens Wichtermann
Direktor Unternehmenskommunikation, Nachhaltigkeit & Politik

Telefon: +49 2191 18-2754
Fax:  +49 2191 18-2895
jens.wichtermann@vaillant-group.com

Martin Schellhorn
Die Agentur - Kommunikations-Management Schellhorn

Telefon: 0 23 64 – 10 81 99
Fax:  0 23 64 – 28 77
martin.schellhorn@die-agentur.sh