Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Durch den Besuch dieser Website erklären Sie sich mit den Inhalten unserer Cookie Richtlinie einverstanden. Datenschutzerklärung

Annehmen Ablehnen

2

Mediakit

Download as ZIP

Sie haben noch keine Medien zu Ihrem Mediakit hinzugefügt. Wenn Sie einen Download auswählen,können Sie ihn gleich hier herunterladen.

Pressemitteilung

Remscheid, 11. Juni 2010

Jetzt weiter denken: Energiespar-Tipps zum Mitreden - Vorzüge von Luft- und Erdwärmepumpen gemeinsam nutzen

Wer bei Wärmepumpen bislang auf größtmögliche Effizienz gesetzt hat, kam kaum an einer Erdwärmepumpe vorbei. Doch hierfür ist entweder eine Bohrung oder ein Erdkollektor notwendig - beides Maßnahmen, die gerade im Baubestand mit bereits angelegten Gärten nur mit größerem Aufwand realisierbar sind. Jetzt konnte ein Hersteller erstmals die Montagefreundlichkeit einer Luftwärmepumpe mit der hohen Effizienz einer Erdwärmepumpe verbinden. Wie funktioniert die neue Technologie und wie lässt sie sich nutzen?

Was ist der Unterschied zwischen einer Luft- und einer Erdwärmepumpe?

Die Wärmeenergie der Sonne ist in der Erde, dem Wasser und der Luft gespeichert. Über spezielle Wärmetauschersysteme wird diese Energie aufgenommen und dem Kreisprozess der Wärmepumpe zugeführt. Als ergiebigste und konstante Energiequelle dafür hat sich das Grundwasser erwiesen. Doch auch das Erdreich bietet ideale Voraussetzungen. Um die gespeicherte Wärme für die Beheizung von Gebäuden zu nutzen, ist entweder die Verlegung einer Sonde in rund 80 Metern Tiefe notwendig oder die Ausbringung eines großflächigen Kollektors etwa einen Meter unter der Erdoberfläche. Die Energiequelle Luft war bislang vor allen Dingen durch eine einfache Installation und minimale Aufwendungen für die Erschließung der Wärmequelle charakterisiert. Luftwärmepumpen saugen die Außenluft an, entziehen ihr die Wärme und geben die Luft dann abgekühlt wie-der an die Umgebung ab. Die Investitionskosten von Luftwärmepumpen sind geringer als die von Erdwärmepumpen.

Wie ist die neue Luft-/Wasser Wärmepumpe aufgebaut?

Die neue Luft-/Wasser Wärmepumpe besteht aus zwei separaten Geräten. Die Außeneinheit enthält einen Wärmetauscher und einen Ventilator. Die Inneneinheit besteht aus der bekannten Stiftung Warentest Testsieger-Wärmepumpe geoTHERM. Beide Einheiten werden durch eine Sole führende Kunststoffleitung miteinander verbunden. Die Außeneinheit ist in Anlehnung an die DIN-Norm für Kinderspielplätze konstruiert worden, sodass sie in jedem Garten gefahrlos auf-gestellt werden kann.

Worin bestehen die Vorteile der neuen Wärmepumpentechnologie?

Die Vorteile dieses Konzeptes liegen auf der Hand: Es bietet dem Anwender maximale Flexibilität bei der Aufstellung der Außeneinheit und höchste Betriebssicherheit - weil die Sole führende Verbindungsleitung auch bei extremer Kälte oder Stromausfall keine Schwachstelle bietet. Die zirkulierende Sole liegt mit ihrer Temperatur immer unterhalb der Außentemperatur. So kann im Garten auf der gesamten Länge der Verbindungsleitung nur Wärmeenergie aufgenommen werden aber niemals verloren gehen. Deswegen ist nicht einmal eine Dämmung der Rohrleitung erforderlich.

"Dadurch, dass der Wärmepumpenprozess erst im Gebäudeinneren stattfindet, wird im Gegensatz zu konventionellen Anlagen eine überzeugende Effizienz erreicht. Bei alternativen Konzepten müssen Außen- und Inneneinheit möglichst nah zusammen platziert werden, um die Wärmeverluste zu verringern", so And-reas Christmann, Energieexperte bei Vaillant. "Selbst im Winter kann die neue Technologie noch bei Minusgraden genügend Wärmeenergie aus der Luft entnehmen, um eine sichere Wärmeversorgung garantieren zu können. Der Verbraucher spart dadurch bares Geld." Nur an wenigen Tagen im Jahr mit besonders strengem Frost liefere ein elektrischer Heizstab zusätzliche Wärmeenergie in den Heizkreislauf.

Lässt sich das System noch ausbauen und effizienter machen?

Ja, ab Jahresende können in den Solekreislauf zusätzlich direkt Solarkollektoren eingebunden werden. Das wird zu einer weiteren deutlichen Effizienzsteigerung führen. Weitere Informationen bei Vaillant Deutschland, Berghauser Str. 40, 42859 Remscheid, www.vaillant.de, info@vaillant.de, Infoline 0180 5 824 55 268 (14Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunk-teilnehmer).

Über Vaillant

Vaillant bietet seinen Kunden weltweit umweltschonende und energiesparende Heiz- und Lüftungssysteme, die verstärkt erneuerbare Energien nutzen. Das Produktportfolio umfasst Solarthermie- und Photovoltaik-Anlagen, Wärmepumpen, Pellet-Heizkessel, Lüftungsgeräte für Niedrigenergiehäuser, Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, hocheffiziente Heizsysteme auf Basis fossiler Energieträger sowie intelligente Regelungen.

Downloads

Funktionsgrafik-Luft-Wasser-Waermepumpe

Luft-Wasser-Waermepumpe-geoTHERM

Pressemeldung: Luft- und Erdwaermepumpe

Medienkontakte

Dr. Jens Wichtermann
Direktor Unternehmenskommunikation, Nachhaltigkeit & Politik

Telefon: +49 2191 18-2754
Fax:  +49 2191 18-2895
jens.wichtermann@vaillant-group.com

Martin Schellhorn
Die Agentur - Kommunikations-Management Schellhorn

Telefon: 0 23 64 – 10 81 99
Fax:  0 23 64 – 28 77
martin.schellhorn@die-agentur.sh