Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Durch den Besuch dieser Website erklären Sie sich mit den Inhalten unserer Cookie Richtlinie einverstanden. Datenschutzerklärung

Annehmen Ablehnen

0
DE
Suche öffnen
2

Mediakit

Download as ZIP

Sie haben noch keine Medien zu Ihrem Mediakit hinzugefügt. Wenn Sie einen Download auswählen,können Sie ihn gleich hier herunterladen.

Pressemitteilung

Frankfurt am Main / Remscheid, 14. März 2017

Bei Heizungsmodernisierung doppelt sparen

  • Aktion Modernisierung PLUS bietet auch in 2017 Anreiz zum Heizungstausch
  • Bis zu 500 Euro Zuschuss
  • Aktion gültig für Installationen zwischen 18. April und 31. Juli 2017

Wem als Betreiber einer alten Heizung noch der letzte Anreiz zur Modernisierung fehlt, bekommt diesen jetzt von Vaillant. Die Remscheider bezuschussen mit der Aktion Modernisierung PLUS den Austausch alter Heizwertgeräte, Kohle- und Nachtspeicheröfen. Bis zu 500 Euro können sich Endkunden beim Kauf einer neuen Vaillant Heizung so rückvergüten lassen. „2016 konnten wir mit der Aktion Modernisierung PLUS deutlich mehr Endkunden als erwartet einen Anreiz zum Heizungstausch bieten“, so Nicole Dunker, Leiterin Marketing und Kommunikation Vaillant Deutschland. „Deswegen haben wir die Maßnahme in 2017 neu aufgelegt.“

Die Teilnahme ist für den Endkunden einfach: Nach der Installation einer neuen Vaillant Heizung wird unter der Webadresse www.vai.vg/modernisierung-plus ein Gutschein heruntergeladen und ausgedruckt. Dieser Gutschein wird zusammen mit der letzten Schornsteinfegerbescheinigung der alten Heizung und der Abschlussrechnung des Fachhandwerkers über die Installation der neuen Heizung an Vaillant geschickt. Noch einfacher geht es, wenn alle Unterlagen direkt auf der Webseite hochgeladen und digital verschickt werden. Der Zuschuss wird dann kurzfristig auf das angegebene Konto überwiesen. „Modernisierung PLUS ist ein echter Bonus“, so Dunker. „Denn er gilt zusätzlich zu den staatlichen Förderprogrammen.“ Die Aktion ist befristet für Heizanlagen, die zwischen dem 18. April und 31. Juli 2017 getauscht werden.

Bereits heute stehen die Betreiber alter Heizanlagen vor wachsenden Problemen:

1. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) schreibt vor, dass über 30 Jahre alte Wärmeerzeuger bis auf wenige Ausnahmen ausgetauscht werden müssen.

2. Soll das eigene Haus zudem verkauft oder vermietet werden, muss ein Energieausweis her. Dann wird allen potenziellen Käufern schnell deutlich, dass sie entweder mit einem sehr hohen Energieverbrauch rechnen oder die Heizanlage sanieren müssen. Das drückt den Wert des eigenen Gebäudes.

3. Das neue gesetzliche Labeling alter Heizungen verschafft zusätzlich Klarheit. Prangt ein „C“- oder „D“-Label auf dem eigenen Heizkessel, hat man es schriftlich: Die eigene Heizung ist ein Klimakiller und Energiefresser.

4. Viele Altanlagen können nicht von L- auf H-Gas umgestellt werden. Diese Umrüstung findet derzeit in über fünf Millionen Haushalten statt. Teils sind die Hersteller der Heizgeräte nicht mehr am Markt. Teils können keine Ersatzteile mehr geliefert werden.

Über Vaillant

Vaillant bietet seinen Kunden weltweit umweltschonende und energiesparende Heiz- und Lüftungssysteme, die verstärkt erneuerbare Energien nutzen. Das Produktportfolio umfasst Solarthermie- und Photovoltaikan¬lagen, Wärmepumpen, Pellet-Heizkessel, Lüftungsgeräte für Niedrigenergiehäuser, Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen, hocheffiziente Heizsysteme auf Basis fossiler Energieträger sowie intelligente Regelungen.

Downloads

Pressemitteilung: Bei Heizungsmodernisierung doppelt sparen

Pressebild 1: Bei Heizungsmodernisierung doppelt sparen

Pressebild 2: Bei Heizungsmodernisierung doppelt sparen

Ihre Ansprechpartner

Dr. Jens Wichtermann
Direktor Unternehmenskommunikation, Nachhaltigkeit & Politik

Telefon: +49 2191 18-2754
Fax:  +49 2191 18-2895
jens.wichtermann@vaillant-group.com

Martin Schellhorn
Die Agentur - Kommunikations-Management Schellhorn

Telefon: 0 23 64 – 10 81 99
Fax:  0 23 64 – 28 77
martin.schellhorn@die-agentur.sh